Home / Presseaussendungen / Faq / Impressum / Kontakt
Heizen mit Öl - Auf Zukunft eingestellt

Die Förderung im Überblick

Als Besitzer einer Ölheizung steht Ihnen das neue Förderprogramm zur Verfügung. Wenn Sie auf ein modernes Öl-Brennwertgerät umsteigen, unterstützt Sie die „Heizen mit Öl GmbH“ mit einer einmaligen, nicht rückzahlbaren Förderung in der Höhe von

2.500 Euro, wenn Sie einen alten Ölkessel in einem Ein- oder Zweifamilienhaus austauschen.

3.000 Euro, wenn Sie einen alten Ölkessel in einem Mehrfamilienhaus mit 3-9 Wohneinheiten austauschen.

15.000 Euro, wenn Sie einen alten Ölkessel in einem großvolumigen Wohnbau ab 10 Wohneinheiten austauschen.

Für Industrie- und Gewerbeanlagen erhalten Sie eine Individual-Förderung.


Details entnehmen Sie bitte den Förderrichtlinien.

Die neuen Förderungshöhen gelten ab 01.07.2015 bis zum Ausschöpfen der zur Verfügung stehenden Mittel, längstens aber bis zum 31.12.2015. Vor diesem Datum zugesagte Förderungen können nicht in ihrer Höhe geändert werden. Bitte beachten Sie, dass die Förderhöhen halbjährlich neu festgelegt werden können.

Die Förderungen können nicht kumulativ beantragt werden.

ZUSÄTZLICHE FÖRDERUNGEN ZUM ÖLKESSELTAUSCH

Ab 1. Jänner 2015 neu!!

Folgende Förderungen können Sie im Zuge des Ölkesseltausches in Anspruch nehmen.

200 Euro Förderung für den Austausch des alten Warmwasserspeichers (indirekt beheizt) auf einen neuen Warmwasserspeicher (indirekt beheizt) – siehe Förderungsrichtlinie § 5, Absatz 3
70 Euro Förderung für Austausch von einer oder mehreren alten Heizungsumwälzpumpe(n) auf hocheffiziente Heizungsumwälzpumpe(n) – siehe Förderungsrichtlinie § 5, Absatz 4

Wenn Sie von der Ökostrompauschale befreit sind, erhalten Sie bei Vorlage Ihres Bescheids zusätzlich zur Förderung einen Förderbetrag von 500 Euro.


Die neuen Förderhöhen gelten ab 01.07.2015 bis zum Ausschöpfen der zur Verfügung stehenden Mittel, längstens aber bis zum 31.12.2015. Vor diesem Datum zugesagte Förderungen können nicht in ihrer Höhe geändert werden. Bitte beachten Sie, dass die Förderhöhen halbjährlich neu festgelegt werden können.

So einfach kommen Sie zu Ihrer Förderung:

Wichtig: Die Antragsstellung und evtl. Förderungszusage muss vor Erneuerung erfolgen!

Anmelden
Bitte senden Sie das vollständig ausgefüllte Antragsformular (Post, Fax oder E-Mail). Dieses Antragsformular können Sie auch auf unserer Webseite https://ssl.heizenmitoel.at/antrag/ abrufen.

Förderungszusage abwarten
Sie erhalten binnen 4 Wochen nach Einlangen des Antragsformulars von der Heizen mit Öl GmbH eine Zu-oder Absage.

Heizung errichten lassen
Sie verpflichten sich die neue Anlage bis spätestens 9 Monate nach der Förderungszusage in Betrieb zu nehmen.

Unterlagen einreichen
Sie senden nach Inbetriebnahme der Anlage die Rechnung über die Anschaffung und Errichtung, den Zahlungsnachweis sowie die vollständig ausgefüllte „HMÖ“-Inbetriebnahmebestätigung an die Heizen mit Öl GmbH. Diese Unterlagen müssen spätestens 4 Wochen nach Inbetriebnahme bei der Heizen mit Öl GmbH einlangen. Das Formblatt „HMÖ“-Inbetriebnahmebestätigung wird Ihnen mit der Förderungszusage zugeschickt, da nur dieses Formular von der Heizen mit Öl GmbH akzeptiert wird!

Wenn Sie von der Ökostrompauschale befreit sind und eine zusätzliche Förderung in Höhe von 500 Euro beziehen wollen, sind Sie verpflichtet uns den entsprechenden Nachweis (Bescheid) vorzulegen.

Überweisung der Förderungssumme
Die Heizen mit Öl GmbH überweist ab Einlangen der geforderten und von der Heizen mit Öl GmbH geprüften Unterlagen, die Förderungssumme innerhalb von 12 Wochen.

Bleiben Sie bei der Ölheizung – es zahlt sich aus!

Informationen und Antragsformular erhalten Sie bei

Heizen mit Öl GmbH,
Untere Donaustr. 13-15/3.OG,
1020 Wien
foerderung@heizenmitoel.at
www.heizenmitoel.at

Für alle Fragen:
Mo-Do 10-12, 13-16; Fr 10-12 Uhr

Tel. 01-890 90 36


Kein Parteienverkehr!

Die Fachverbände Mineralölindustrie und Energiehandel der Wirtschaftskammer Österreich begrüßen diese Förderaktion zur Erfüllung der Endenergieeffizienz-Richtlinie der EU und des Energieeffizienzplans der Republik Österreich.

Wirtschaftskammer Österreich - Mineralölindustrie / Energiehandel
login »CMS JPETo™ © Thaller.IT eBusiness